Felix Bloch Early Investigator Award

Felix Bloch Early Investigator Award

Unser Mitarbeiter Dr. Ralf Wunderlich erhält den erstmalig verliehenen "Felix Bloch Early Investigator Award" des Felix-Bloch-Institutes der Universität Leipzig.

Der erste "Felix Bloch Early Investigator Award" ging an Dr. Ralf Wunderlich für seine Dissertation, hier mit seinem Betreuer Prof. Jan Meijer. Foto: Swen Reichhold.

Im Anschluss an die "Felix Bloch Lecture Leipzig" wird erstmalig der "Felix Bloch Early Investigator Award" verliehen. Er geht an Dr. Ralf Wunderlich für seine Arbeiten und Veröffentlichungen zur optisch induzierten Hyperpolarisation in Diamant. Dieser Nachwuchspreis des Instituts, der mit einer Urkunde und einem Preisgeld verbunden ist, wird als Anerkennung an einen Wissenschaftler für herausragende Arbeiten und Erkenntnisse vergeben, die während einer Promotion oder kurz danach maßgeblich an der Universität Leipzig entstanden und mit den Arbeitsgebieten und Ideen von Felix Bloch verbunden sind. "Das Institut knüpft mit dem Preis an die Tätigkeit von Felix Bloch in Leipzig als junger Wissenschaftler, als Doktorand und Habilitand an", betont Grundmann. Die "unsägliche Vertreibung von Felix Bloch durch den Nationalsozialismus" solle auch künftig in Erinnerung bleiben und zugleich Mahnung sein.

mehr im LUMAG - Das Leipziger Universitätsmagazin.

letzte Änderung: 16.07.2020

Kontakt

Abteilung Angewandte Quantensysteme
Universität Leipzig
Fakultät für Physik und Geowissenschaften
Felix-Bloch-Institut für Festkörperphysik
Linnéstraße 5
04103 Leipzig

Telefon: +49 341 97 - 32700
Telefax: +49 341 97 - 32748
E-Mail